Lachscarpaccio

Lachscarpaccio

lachscarpaccio
So, ich werde jetzt also jetzt regelmäßig unregelmäßig über meine Kochergüsse berichten.

Hier mein Werk Lachscarpaccio. Man braucht ca. 300 g frisches Lachsfilet. Kann auch mehr sein, das ganze hat den Vorteil, dass es sich im Gefrierfach lange hält und man innerhalb von 15 Minuten für einen unangemeldeten Gast schnell was super-leckeres zaubern kann.

Man nimmt Frischhaltefolie, formt das Filet der Länge nach zu einer Rolle und rollt es dann in die Frischhaltefolie ein. Aufpassen, dass die Folie nicht zwischen den Lachs kommt. Dann geht das Ganze für ca. 5 Stunden in das Gefrierfach.

10 Minuten vor dem Servieren packt man es aus und schneidet mit einer Brotschneidemaschine dünne Streifen ab und legt diese direkt und dekorativ auf den Teller. Dann ein paar Minuten warten, bis es aufgetaut ist.

Danach wird gewürzt. Frische Zitrone darüber träufeln (nicht zu früh, sonst gart die Zitrone den dünnen Lachs), dann salzen, pfeffern, super-gutes Olivenöl (extra vergine,kalt gepresst) darüber, dann ein paar geschnittete Lauchzwiebelnringe und wenn ihr habt ein paar rote Pfefferbeeren. Was auch geht ist etwas frischer Koriander drüber.

Et Voilá

 

Frisches Baguette dazu und geniessen!